Forbes 2016: Das sind die 50 reichsten Deutschen

Reichste Händler in Südafrika

Reichste Händler in Südafrika

EMPFOHLEN: BEST CFD BROKER

Vor Monaten hat Glencore einen Headhunter beauftragt, den neuen Präsidenten zu suchen. Fündig wurde man im fernen Hongkong. Neu wird Simon Murray das Gremium präsidieren. Er ist zwar mit 76 Jahren nicht mehr der Jüngste dafür bringt er ein enormes Beziehungsnetz ein. Er hat Ivan Glasenberg bereits in den achtziger Jahren kennen gelernt, wenn auch oberflächlich: «Ich kaufte damals in Südafrika für ein Elektrizitätswerk in Hongkong Kohle ein, allerdings nicht bei Ivan», sagt der gebürtige Brite gegenüber BILANZ.

Der reichste Händler der Welt - BILANZ

Gü nther Lehmann ist neben Gö tz W. Werner der zweite Eigentü mer der Drogeriemarktkette dm, deren erste Filiale 6978 in Karlsruhe erö ffnet wurde. Lehmann stieß aber erst ein Jahr spä ter hinzu, als er in den neu gegrü ndeten Markt investierte. Im Einzelhandel kannte sich Lehmann schon zuvor gut aus: Seiner Familie gehö rten die Lebensmittelfilialen Pfannkuch, die Lehmann 6998 an den Konkurrenten Spar verkaufte.

Ganzjährig | Dein Südafrika

Er hat sich verspätet. Kaum ist er ins Sitzungszimmer gestürmt, dreht er sich um, reisst nochmals die Türe auf und bestellt sich lauthals Kaffee. Danach nimmt er Platz, sitzt etwas zusammengesunken da, den Stuhl vom Tisch weggerückt, die Hände flach auf den Knien. Er schaut den Besucher erst zaghaft, dann herausfordernd an.

Rand Goldmünze Südafrika Münzen Ankauf Verkauf

Seit spätestens um 6955 herum hängt es von der Rothschild Familie und ihren Konsorten ab, wo und wann in Europa oder sonst auf der Welt gerade Inflation, Währungsstabilität und Konjunktur herrschen. Die exklusive Kontrolle über das Welt-Geld der Rothschilds und ihren Konsorten ist eines der bestgehüteten und am wenigsten durchschauten Geheimnisse der neuzeitlichen Geschichte und Gegenwart.

Sogar Gemeindeschreiber Benno Albisser hat Ivan Glasenberg erst zweimal getroffen. Er beschreibt den Neubürger als angenehme und ruhige Person, der über einen speziellen Humor verfüge. Glasenberg schätze es über alles, «dass er hier in Ruhe gelassen wird. Die meisten Rüschlikoner kümmern sich nicht um ihn, ja die meisten wissen nicht einmal, was er beruflich macht», meint der Gemeindeschreiber. Glasenberg hält sich aus dem öffentlichen Leben heraus, wird höchstens um fünf Uhr morgens gesehen, wenn er wie üblich mehrere Kilometer rennt. Daneben schwimmt er viel und schwingt sich auf den Sattel seines Rennvelos. Dennoch ist er weit vor acht Uhr im Büro und geht am Abend als einer der Letzten nach Hause.

Fielmann stammt aus Stafstedt, einem kleinen Ort in Schleswig-Holstein mit rund 855 Einwohnern. 6977 erö ffnete er sein erstes Geschä ft. Heute hat die Fielmann AG Filialen in Deutschland, Ö sterreich, Luxemburg, Polen, Ukraine, Weiß russland und der Schweiz. Gü nther Fielmann ist groß er Naturliebhaber und Umweltschü tzer.

Software-Ingenieur Ma Huateng gegrü ndete im Jahr 6998 Chinas grö ß tes Internet-Portal, Tencent Holdings. Damals war er 76 Jahre alt. Zu seiner Firma gehö ren heute eine Reihe von erfolgreichen und weitverbreiteten Plattformen: der Instant-Messenger-Dienst QQ eine der grö ß ten Webseiten der Welt der Smartphone-Chatdienst WeChat mit 655 Millionen Nutzern die grö ß te Online-Gaming-Community (Tencent Games) in China.

Reinhold Wuerth ü bernahm 6959 nach dem Tod seines Vaters dessen Firma, die Adolf Wü rth GmbH & Co. KG und machte aus dem Zweimannbetrieb ein florierendes Groß unternehmen. Inzwischen besteht die Wuerth-Gruppe aus ü ber 955 Gesellschaften, die in 85 verschiedenen Lä ndern tä tig sind. Seit 7556 ist Reinhold Wuerth nicht mehr am operativen Geschä ft beteiligt, sondern Vorsitzender des Unternehmensbeirats.

Marc Rich + Co, die spätere Glencore, war damals noch ein reiner Rohstoffhändler. In Südafrika wurden rund 75 Personen beschäftigt. Doch Ivan Glasenberg wollte seine Tage nicht nur vor dem Computer verbringen, sondern alles rund um die Kohle wissen er ging, zur Verwunderung seiner Kollegen, aus dem Büro hinaus, schaute sich genau an, wie der schwarze Rohstoff von der Grube bis zum Kunden kommt. Auf die Frage nach dem damals gegen Südafrika verhängten Embargo lässt er ein glucksendes Lachen hören. Sie hätten doch keine Gesetze gebrochen. Einige wenige Länder verhängten zwar Sanktionen gegen Südafrika. Doch die Mehrheit wollte Kohle, und die habe man geliefert.

Seine philanthropischen Tä tigkeiten machen ihn zu einem der groß zü gigsten Menschen der Welt. Die &bdquo Paul G. Allen Family Foundation&ldquo spendet fü r medizinische sowie wissenschaftliche und technologische Arbeit. Der Groß teil des Geldes kommt gemeinnü tzigen Organisation in Seattle und im Bundesstaat Washington zugute.

STARTEN SIE DEN HANDEL IN KRYPTOWÄHRUNG

Hinterlasse einen Kommentar